Protokoll vom 28.07.2014

Heute ging es zum einen um Social Media Monitoring, dann noch um die Auswirkungen von Äußerungen auf facebook und um die Risikoanalyse im Rahmen des Projektmanagement. Danach haben die Teilnehmer*innen fleißig an ihren Projekten gearbeitet. Immerhin sind wir in der letzten Woche unseres Kurses.

Social Media Monitoring
Social Media Monitoring ist wichtig, um feststellen zu können, welche Reichweite und Resonanz die eigenen Aktivitäten bei facebook, Twitter & Co. haben. Dabei geht es nicht nur um Zahlen, sondern auch im Stimmungslagen und dergleichen. Ähnlich wie beim Webtracking einer Website mittels z.B. Google Analytics bieten SMM-Tools die Möglichkeit, die Interaktion von Fans oder Followern zu messen. Darüber hinaus können auch Vergleiche mit Wettbewerbern angestellt werden bzw. können die Web2.0-Aktivitäten von Wettbewerbern ebenfalls gemonitort werden.

Hier eine Präsentation zum Thema zum Download (PDF). Darin gibt es weiterführende Links und es werden ein paar Tools vorgestellt.

Äußerungen auf facebook
Wir haben uns schon öfter darüber unterhalten, dass facebook & Co. keineswegs eine Sonderstellung einnehmen, was Beleidigungen etc. angeht. Im Gegenteil, beleidigt man den Chef öffentlich auf facebook, führt das ebenso ratzfatz zur Kündigung, als würde man das vor versammelter Mannschaft im Büro tun. Auch Politiker, Beamte etc. sind davor nicht gefeit. Hier ein ausführlicher Artikel zu einem speziellen Fall mit Analyse durch einen Anwalt. Durchaus lesenswert.

Risikoanalyse
Wir haben uns gestern ausführlich mit der Risikoanalyse der Projekte beschäftigt. Wichtig ist hierbei, dass Risiken erkannt und bewertet werden. Kein Projekt lässt sich ohne Risiken durchführen! So wurde beim Bau der Golden Gate Bridge in San Francisco mit einem Todesopfer pro 1 Million Dollar Baukosten gerechnet, es wurden also 24 Tote erwartet. Letztlich waren es nur 11. Bei Social Media Projekten ist mit Todesopfern eher nicht zu rechnen. Eine gründliche SWOT-Analyse vorher und ggf. auch nach längerer Zeit, in Kombination mit einer Risikobewertung, sind dennoch sinnvoll.

Hier ein sehr ausführlicher Artikel, der in die Thematik und Methodik der Risikoanalyse einführt.

 

Advertisements

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s