Aufgabe für den 20.01.2014

Hallo, liebe Teilnehmer_innen,

ich kann heute leider nicht persönlich bei ihnen sein. Diesmal ist es kein geschäftlicher Termin, sondern mein Sohn ist krank und ich muss mit ihm zum Arzt. Ab morgen werde ich wieder persönlich anwesend sein, dann kann meine Frau die Betreuung übernehmen.

Ach ja, bitte wundern sie sich nicht über das neue Design unseres Blogs. Ich habe ein anderes Template/Theme aktiviert.

Sie erreichen mich tagsüber über unsere fb-Seite, ich bin auch mobil erreichbar. Bei Fragen schreiben sie da was rein und erwähnen mich am besten (also mit @Sascha Dinse). Ein Gruppenchat wäre auch eine Möglichkeit. Ich versuche so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten geht natürlich auch Twitter (aber denken sie dran, da ist alles öffentlich).

Für heute möchte ich, dass sie sich mit facebook-Kampagnen, deren Aufbau, Inhalte und Reichweite auseinander setzen. Ich habe dazu in unserer Gruppe bei facebook ein paar Link veröffentlicht, unter denen sie eine ganze Reihe von Kampagnen finden.

Aufgabe:

  • Jede/r von ihnen soll sich mindestens fünf Kampagnen auf facebook heraussuchen. Also nicht nur Seiten, sondern richtige Aktionen, wie die, die in den Links in unserer fb-Gruppe vorgestellt werden. Dabei können das Werbekampagnen sein, oder welche von sozialen Verbänden wie der AWO oder der Aktion Mensch, das ist egal.
  • Die Kampagnen sollen nach verschiedenen Punkten untersucht werden, hier kann auch etwas tiefergehende Recherche nötig sein:
    • Laufzeit der Kampagne (von wann bis wann und wie lange insgesamt lief oder läuft die Kampagne)
    • Wer hat sie konzipiert und durchgeführt? (sofern möglich, soll hier die zuständige Agentur herausgefunden werden)
    • Wie war/ist das Echo in der Presse? Wurde/wird über die Kampagne berichtet? Wie ist die Meinung zur Kampagne?
    • Wie stark war/ist die Resonanz auf facebook? Wird viel mit den Nutzern interagiert?
    • Welche Bestandteile hat die Kampagne? fb-Seite, eigene Apps, Twitter, Website?
    • Welche Inhalte werden transportiert? Worum geht es eigentlich?
    • Ist die Kampagne an andere Firmen/Einrichtungen oder direkt an Nutzer gerichtet?
    • Wie ist das Ansprachekonzept?
    • Wird sachlich oder emotional kommuniziert?
    • Wird gezielte Provokation eingesetzt? Wenn ja, auf welche Art?
    • War/ist die Kampagne erfolgreich? Hier kann Recherche auf der Website des Durchführenden helfen.
    • Wie hoch schätzen sie den Aufwand für die Konzeption und Durchführung?

Bitte tragen sie die Ergebnisse wieder in unserer Gruppe zusammen. Diesmal darf es gern etwas ausführlicher sein. Den Rest der Zeit können sie gern für Klausurvorbereitung nutzen.

Viele Grüße und bis morgen,
Sascha Dinse

Advertisements

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s